[Review] Abriss – s/t

Wasserballett auf dem Cover, Abriss als Bandnamen und hier, wenn ich so in die Scheibe reinhöre, auch als Themenschwerpunkt.
Hardcore, Punk, Geschwindigkeiten als musikalischer Inhalt. Es ist vor allem schnell, laut und direkt. Ein wenig wie Nailbomb dereinst, wie ich finde. Erinnert mich an die Band zumindestens.

Abriss

Könnte von den Längen der Lieder hier in ein wenig in der Tradition von Napalm Death stehen. Nur wenige Lieder schaffen es hier über eine Minute Spielzeit. Das passt schon, ist aber auch ein wenig anstrengend.

Nun muss ich an dieser Stelle nicht so kleinlich sein, denn was Abriss hier abreissen funktioniert mehr als gut, wenn auch arg schnell, aber dabei sind die Lieder einfach kraftvoll und ehrlich. Und, was sicher wichtig ist, es sind Lieder geblieben und kein großer Haufen Krach.

Mein Fazit: Eine schnelle Scheibe welche vom Artwork hier sicher nicht vermuten lässt das hier die volle Breitseite Hardcore abgeht und uns vom Teller fegt.
Erinnert mich stellenweise echt einfach an Nailbomb und gefällt mir damit sehr gut.
Hört einfach mal selber rein, unten gibt es die Scheibe als Stream. Ich finde, es lohnt sich.

_________________________________________________________________________________________________
Spastic Fantastic Records LogoTracklist
Intro 00:39
Ich zerficke dich 00:48
Der Bastard 00:46
Ich liebe das Leben 00:39
Karrieretypen 00:58
Was muss 00:49
Sauerkrautliebe 00:59
ACABb 00:54
Ihr fertigen Wichser 00:20
Deutschpunk ihr Pisser 01:38
Kann er nicht will er nicht 01:05
Nahkauferfahrung 00:48
Der Patriot 00:40
Wir nicht 01:28

Erscheinungsdatum
05.05.2017

Label
Spastic Fantastic

Stream

Schlagwörter: , ,