[Lesestoff] Trust – Nummer 185

Das Trust, immer wieder ein tolles Heft. Lange habe ich es nicht mehr gelesen und es ist jetzt, wo ich mir mal wieder ein Ausgabe besorgt habe, immer noch einfach überzeugend und unterhaltsam.

Irgendwie ist es mit dem Trust und mir immer das gleiche; ich kenne quasi keine der Bands die dort stattfinden. Keine großen Namen, keine kleinen Namen die mir vielleicht mal über den Weg gelaufen sind, aber immer große und tolle Geschichten und Interviews. Alle gut geschrieben und geführt.
Das Heft hat einfach seinen Weg gefunden und geht den mit klarem Kopf voran. Jedenfalls liest es sich für mich so.
Die Leute rund um Dolf, die hier das Heft machen strahlen in dem Heft und den Texten einfach eine gewisse Ruhe aus, was sicher nicht der richtige Begriff für ein Hardcore, Punk und Underground Zine zu sein scheint, aber in den Texten und in dem Heft ist einfach eine klare Linie zu finden. Meine ich zumindestens.

Nun denn, diese Ausgabe des Trust konnte mich wieder einmal überzeugen, auch wenn ich nun lange eine Trust-Pause hatte. Wie ich insgesamt eine Fanzine-Pause gemacht habe.
Erst mal gibt es eine Runde gut zu lesender Kolumnen, dann eine paar Infos und Dates, also eine kleine Handvoll mit Konzerttermine. Danach geht es dann auch gleich mit dem ersten Interview los, von einer Band die ich nicht kenne, welches ich aber trotzdem gerne gelesen habe. Ich fange im Trust die Interviews einfach an und dann macht es Spaß und ich lese die dann auch zu Ende.
Aber am meisten Spaß hat mir einfach das Hell&Back Interview in diesem Heft gemacht, warum auch immer. Hat mich einfach sehr angesprochen. Doch wie schon gesagt, die Interviews sind alle hier gut und sehr unterhaltsam.

Mein Fazit: Wie schon gesagt, ein sehr gutes Zine, dieses Trust. Das macht grade echt Laune das zu lesen. Es ist gut geschrieben, unterhaltsam in den Interviews und Texten und die Stimmung hier im Heft passt mir gerade einfach. Es ist so ein positiver Schwung mit in diesem Heft und den Texten dabei. Finde ich gerade sehr gut.

_________________________________________________________________________________________________
Inhalt
Hell & Back, L7, Nuclear Cult, Richtiger Punk und ein Phoenix Punk Special (Feederz, Exterminators, Slope Records)

Erschienen
29.07.2017