[Review] Romano – Copyshop

Ein neues Album von Romano, Copyshop der Titel der Scheibe.
Ein neues Album mit neuen Geschichten, Erzählungen und mehr, welches an dem Debütalbum musikalisch wie auch stilistisch ansetzt und dieses hier fortführt.
Damit ist es im Kern schon ganz gut erklärt wohin die Reise hier gehen wird auf Copyshop, zumindestens wenn das Debüt ein Begriff ist.

Romano – Copyshop

Romano setzt ganz gut an sein Erstlingswerk an, bleibt damit seinem Stil treu und führt diesen Konsequent fort. Es werden wieder viele kleine Geschichten mit Querverweise in die Geschichte hier geliefert, immer freundlich verpackt und mit einem feinen Humor versehen.
Die Dinge und das Leben wird hier angenommen als was es eben ist. Als gutes Beispiel kann hier das Lied „Mutti“ herhalten. Mutti ist wie sie eben ist. Aber hier wird kein Diss daraus gemacht oder sich irgendwie geschämt, wegen Erwartungen der Umwelt, sondern das ganze in einen positiven Rahmen gesetzt, denn so ist eben seine Mutti, dies ist was sie ausmacht. Sonst wäre sie jemand anderes.

Musikalisch greift Copyshop den Vorgänger auf, führt diesen aber weiter, wie ich finde und geht stilistisch hier noch ein wenig mehr in die Tiefe. Die Lieder sind hier Ttiefgängiger und breiter geworden.

Mein Fazit: Wie ist das Album nun insgesamt? Das Debütalbum von Romano konnte mich recht schnell in der Masse nerven. Es konnte mich zwar überzeugen, insgesamt, aber davon über bis heute sind nur noch ein paar Lieder geblieben. Das kann ich hier gerade auch gar nicht so genau definieren, aber die Lieder des Debüt sind mir dann doch zu einfach gehalten und ich habe mich einfach satt gehört.
Wie das nun sich mit Copyshop hier entwickelt werden wir mit der Zeit sehen. Musikalisch wird da gut gegengearbeitet, denn die Lieder sind vielfältiger und tiefgründiger geworden. Der Sound bietet mehr. Wobei Romano in seinem Stil bleibt und seine Linie weiterfährt.

Copyshop als Album kann mich an diesem Punkt also gerade voll überzeugen, in beiden Bereichen, musikalisch sowie auch textlich.

Fun Fact am Rande; Ich habe schon mal fast ein Jahr lang ein Praktikum in einem Copyshop gemacht, als diese ihre Hochzeit hatten. War aber eine recht monotone Tätigkeit, doch der Titelsong beschreibt schon recht gut einen Teil der Dinge aus der Copyshop-Welt.


_____________________________________________________________________________________________
Tracklist
Copyshop
König der Hunde
Mutti
Champagner Bar
Raupe
Ufo Joe
Ja, ich will
Anwalt
Nur in meinem Kopf
Tourizocke
Karl May

Erscheinungsdatum
08.09.2017

Label
Vertigo Berlin (Universal Music)

Schlagwörter: , , , , ,