[Review] Vogelfrey – In Extrase

Ein neues Album von Vogelfrey, von ihnen habe ich im letzten Jahr eine Liveveröffentlichung besprochen. Nun, hier also ein ein neues Studioalbum. Es eröffnet mit dem Lied Crystal Met, ein schon passender Titel für eine spassigen Mittelalter-Folk-Rock.
Doch mit dem Spaß ist es genau so ein Ding, er nutzt sich ab, jedenfalls bei mir.
Was soll ich dazu sagen, dieses Lied klingt schon recht eingängig, doch als Opener der Platte für mich nicht so überzeugend, denn nach einiger Zeit nutzt sich der Song und der Gag bei mir ab und und dann habe ich nicht so Lust weiterzumachen.

Doch mache ich hier einfach mal weiter und zwar mit den nächsten Liedern dieser Platte. Vogelfrey halten den Gag in den Liedern, aber eben nicht so offensichtlich wie bei Crytal Met. In Mittelalter Rockstar ist es zwar auch alles so vorhanden, aber eben mehr im Einklang mit dem Lied selber und es klingt nicht so aufgesetzt.

An dieser Stelle mache ich mal einen Bruch hier in dieser Plattenbesprechung. Was ich hier immer und immer wieder an Fehler oder Stoßpunkt anmerke ist eines der Kernzeichen der Band, der Humor.
Daher gehe ich die Sache einfach einmal von der anderen Seite an.
Die Musik. Von der musikalischen Seite sind Vogelfrey hier mehr als überzeugend, sehr passend und nicht einfach nur im Folk-Rock Genre unterwegs sondern hier recht differenziert und ausgeglichen.
Wenn ich nur die Musik nehme, auch den Bogen auf der Platte oder in den Liedern, hat Vogelfrey eine sehr überzeugende Scheibe hier abgeliefert.
Das Zeug rockt einfach, ist eingängig, sehr gelungen.
Schwer finde ich es dabei eben streckenweise mit den zu lustigen Texten, vor allem wenn ich das mit den Späßen auf lange Sicht sehe.

Die Musik von Vogelfrey bewegt sich hier durch diverse Themen, über klassischen Metal bis hin zu Reggae in dem Stück Rauschpfeife. Vielleicht thematisch nicht so originell, aber trotzdem sehr interessant in der Verbindung mit Mittelalterfolk.

Mein Fazit: Vogelfrey können hier punktuell überzeugen. Musikalisch sind sie auf der einen Seite sehr vielfältig unterwegs und dabei auch recht überzeugend. Ferner können sie mich mit den Lieder, beziehungsweise Texten überzeugen welche nicht nur auf einen Witz ausgelegt sind, denn die finde ich dann doch nicht so lustig. Ein Witz muss bei mir auch punkten können. Da gefallen mir eben die unwitzigen Lieder doch mehr.


_________________________________________________________________________________________________
Tracklist
Crystal Met
Mittelalter Rockstar
Der Meister
Rauschpfeife
Heiland
Tanz für mich
Maskenball
Wach im Traum
Beserkerwut
Mondsucht
Abgesang

Erscheinungsdatum
29.09.2017

Label
Metalville (Rough Trade)