Konstantin Wecker – Das ganze schrecklich schöne Leben – Die Biographie ( Angelesen )

Konstantin Wecker – Das ganze schrecklich schöne Leben – Die Biographie ( Angelesen )

Interessant was uns der 70 jährige Musiker, Poet, hier in seiner neu geschriebenen Biographie schildert !
Es ist nicht seine erste und wird sicher nicht seine letzte werden, weil sich im Rückblick immer wieder neuere Erkenntnisse schließen lassen !
Aber Wecker selber ist eigentlich kein Mensch der sich in der Vergangenheit sonnt, sondern mehr aus dem Hier und jetzt lebt, handelt.
Bezug zu alten Niederschriften seiner Vergangenheit, kann er meist nicht mehr so mit sich in Verbindung bringen.
Anders ist das mit seinen eigenen geschaffenen Text – Liederwerken.
Deshalb stellt Wecker nur das Grundgerüst seiner frühsten Vergangenheit, und Übergibt dann an die engsten Wegbegleiter seine Lebensgeschichte objektiv weiter zu erzählen….


( Blick ins Buch )

Echt heftig welche nicht grade rühmliche Erlebnisse hier nicht verschleiert werden, sondern vielmehr bereichernd verständlich die Tiefgründigkeit nachzeichnet, welche Wecker heute ausmachen.

Also keine schillernde beschönigende Biographie, welche sich einfach auf einen Rutsch durchlesen lässt, sondern so gehaltvoll lebensecht geschildert, das man schon seine Zeit braucht.
Deshalb lese ich das Buch mehr Etappenweise.

Beim Lesen erschließt sich eine Interessante Verbindungsbrücke zum Verständnis seines heutigen Kulturschaffens !
Stellt also für jeden Fan eine echte ergänzende Bereicherung da.

Aber das ganze setzt schon eine gewisse Leidenschaft als Bücherwurm voraus, weil sich die starken Bilder welche sich dem Leser der Lebensgeschichte erschließen, nichts zum nebenbei lesen ist.


( Angelesen am Angelsee )

Kontakt Info Page : www.wecker.de/

Zu haben ist das 480 Seiten Buch, bei: Güters Loher Verlagshaus ( www.gtvh.de/
ISBN 978-3-579-08644-6 /

Schlagwörter: ,