Das Neue Interview mit E-Aldi – Das Große im kleinen/ Interview für das KÜMMELGROLLER Nr 4

Das Neue Interview mit E-Aldi – Das Große im kleinen / Interview für das Kümmelgroller Nr. 4

Einleitung : Ohne Aldi und seinen verbindenden Freundschaften hätte es wahrscheinlich nie wieder eine KÜMMELGROLLER Ausgabe gegeben.
Dies und sein Wirken im DIY macht es mehr als gerecht dieses wertvolle Interview hier festzuhalten.
Doch lest selbst …

01.) Dirk : Was war dein erstes Wort mit der du diese Welt beschenkt hast ?
Kleiner Scherz, welche wahren so deine ersten Tapes, die den Weg zu dir ins Kinderzimmer gefunden haben ?

Aldi : TKKG, Die Drei ???, Fünf Freunde usw. ( liebe ich heute noch ) und Musik ganz klar –> Samantha Fox
( naja.. aber die Kassette müsste noch irgendwo rumliegen ).

02.) Dirk : Welche wichtigen Eindrücke deiner Schulzeit waren für dich besonders lebensbereichernd ?

Aldi : Die Pausen;) , den da bekam ich so meine erste Punkrockkassette von älteren (Punk-) Schülern.
z.B. Slime die Yankees raus LP.
Der Song „Gerechtigkeit“, hatte mich schwer beindruckt, so das Ich „Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure, als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz“ mir mit fett Edding vorne auf die SOWI-Mappe geschrieben habe, was eine lange Diskussion im Unterricht nach sich zog, haha.


( Aldi Jugend )

03.) Dirk : Dann kam deine Entdeckung zum Punk und dein Name „Aldi“ unter dem wir dich Heute noch kennen, stammt sicher auch noch daher.
Welcher Schelm hat dir den Namen verpasst, der bis heute hängen geblieben ist ?

Aldi : Wie geschrieben, wurde ich u.a. durch ältere Mitschüler Punkrocktechnisch versorgt und kannte vorher „nur“ die Toten Hosen und die Ärzte.
Der Name ALDI ist zwar irgendwie Punkrockklischee, aber den bekam ich schon vorher.
Erst sagten alle ALTI zu mir, was eine Kürzung meines Namens ist und irgendwer hat halt das mal in ALDI umgewandelt, was ich anfangs eher doof fand, aber irgendwann akzeptiert habe, logo !

04.) Dirk : Dann kamen auch deine ersten Bands, mit „Die Geilen Brötchen“, „Bierschiss“, „Billig“, usw. und dein Label
Aldi Punk.
Was wahr zuerst da und hat der Spaß angefangen ?


( Aldi Punk Post )

Aldi : Die Geilen Brötchen haben sich schon zu Schulzeiten gegründet, damals noch unter immer wieder anderen Bandnamen.
Ich hing regelmäßig im Proberaum mit ab und habe hier und da mal Texte mitgeschrieben.
Und da der eigentliche Sänger Andy Schotte ( heute singt er bei Jimmy Slick ) ziemlich unzuverlässig wahr, habe ich dann immer, wenn er nicht da wahr, gesungen.
Als dann das erste Konzert anstand, haben wir dann zu zweit gesungen …..Irgendwann nach mehrfachen Umbesetzungen, war ich aber das einzige (fast) Gründungsmitglied.
Mit einem Freund habe ich dann auch zu der Zeit (Mitte 90er)die Band „billig“ gegründet.
Wir wollten eigentlich so poppige Liebeslieder wie die Ärzte damals machen, aber unsere Spätpubertät machte da „nen Strich durch die Rechnung und wir machten so Asselpunk wie die Kassierer oder Eisenpimmel nur viel viel schlechter…..
tja und dann gab es immer mal wieder Bands, wo ich als Schlagzeuger oder Sänger aktiv war….
Aktuell trommel ich bei „Polo Donner & die lebenden Leichen“.
Wir machen hauptsächlich alte 77er Punkrocksonx auf deutsch übersetzt und das macht tierisch viel Spaß
(manchmal sogar dem Publikum ) !!!
Ach du fragst ja auch noch nach meinem Label ALDI – PUNK, also: Das habe ich Ende der 90er geründet um meine eigene Musik und die von Freunden unter die Leute zu bringen.
Wobei ich auf CDs dabei nie Bock hatte…

05.) Dirk : Bin ja damals über das Review, deines Tape Samplers “ 90 Liter Ohrenmuss “ im „Fatal Underground “ Fanzine, auf Aldi Punk gekommen.
Hat man damals Tapes versendet, oder haben sich einfach, Fans dazu bereit erklärt, ein paar Worte niederzuschreiben ?

Aldi: Klaro habe ich hier und da Kassetten an Fanzines versendet, da ich natürlich immer wieder neugierig war/bin, was die so darüber schreiben.
Bei dem besagtem Tape handelt es sich ja um „nen Sampler, der so in die Metal Ecke ging, daher hatte ich dann die Fühler auch nach Heften in dieser Richtung ausgestreckt.
Ich selbst kann mich nicht mehr daran erinnern, das wir beide dadurch zum ersten Mal in Kontakt kamen, aber deshalb mache ich ja u. a. auch den ganzen Scheiß, weil man dadurch Leute kennenlernt.

06.) Dirk : Wichtige Weichen für alles weitere hat die Bekanntschaft mit Greffo gestellt.
Welcher Zufall führte euch zusammen ?

Aldi : Nun, wie geschrieben, lernt man durch Aktivitäten im DIY -_Punk auch andere kennen, die auch sowas machen.
Greffo hatte damals das DIY-Label „Empty Head Records“ und ich hatte auf Aldi-Punk eine Kassetten-Version einer CDR von ihm gemacht.
Das war „Der Kopflose Börsenmakler“, die wie später dann ja auch E-Aldi, mit dem Magix Musik Maker gemacht wurde, wie es dann zu E-Aldi kam nehme ich jetzt mal noch nicht vorweg, weil die Frage kommt ja sicherlich noch….

07.) Dirk : Nach dem mit einem Schlag 2006, das Elektro Label „Lebensgefahr“, mit der ersten E-Aldi Veröffentlichung am Start war, war noch nicht abzusehen, das E-Aldi bis heute so einen festen Bestand für dich haben sollte.
Was ist der entscheidende Unterschied zu deinen nicht so langlebigen Sachen ?

Aldi : Naja, bei E-ALDI kann mir keiner reinreden.
Ich mache einfach das was ich will und dann was neues, wenn ich dazu Bock habe und bisher habe und hatte ich viel Bock darauf.

08.) Dirk : Dann gab, oder gibt es noch „DAS PROBLEM“ mit Greffo zusammen.
Nach dem man ja auch Live aufgetreten ist und einige starke Alben veröffentlicht hat, konnte ich zuletzt nur noch das Free Album „Üst Dudak Sakal Müzik“ entdecken.
Ist es als Abschiedswerk zu sehen, oder wird es nach einer gewissen Zeit eine Fortsetzung geben ?

Aldi : Erstmal, ohne Das Problem, würde es E-Aldi gar nicht geben !
Weil ich dadurch zum ersten Mal Musik mit dem Computer gemacht habe.
„Üst Dudak Sakal Müzik“ ist ja nur eine Zusammenstellung all unserer Sonx, die wir auf Türkisch gesungen haben.
Ein neues Free Download Album ist seit über einem Jahr fertig, aber irgendwie kamen wir nie in die Socken es hochzuladen, also es kommt immer mal wieder was…..

09.) Dirk : Die Anfänge des D.I.Y. Forums habe ich dann leider etwas verpennt, weil ich mich erst 2007 mit „Schlachthof5“ dort angemeldet habe.
Wie kam diese damalige Idee so gut ins Rollen ?

Aldi : Lange bevor Facebook im Internet quasi alles üen hat, hat Greffo das DIY-Forum gegründet.
Damit sich DIY-Labels, Bands, Fanziner etc. vernetzen konnten und u. a. gemeinsame Aktionen starten konnten.
Z.B. geile Kassettensampler 🙂 Leider war irgendwann immer weniger los dort und mittlerweile gibt es das DIY-Forum nur noch als Facebook-Gruppe, aber mit weitaus weniger geilen Aktionen.

10.) Dirk : Zur 5 Jahresparty vom D.I.Y.-Forum war einiges geboten, E-Aldi -Live, Gründung des KÜMMELGROLLER Fanzines, Plattenbosse aus der Gosse – Sampler,……
Auf einzelnes gehe ich noch extra ein.
Mit welchen Startgefühlen ist man an die Sache rangegangen ?

Aldi : Ja das DIY-Forum bestand bereits 5 Jahre.
Viele DIY -_Labels haben gemeinsame Veröffentlichungen gemacht usw. Aber alles lief übers Internet, wurde es halt mal Zeit, dass wir uns alle persönlich treffen.
Und als Erinnerung an dieses Festival gab es halt den Sampler „Plattenbosse aus der Gosse“ mit den beteiligten Bands der Feier.
Also, ich fand die Feier sehr gelungen und werde sie immer in schöner Erinnerung behalten.

11.) Dirk : Hatte meine Zugreise von Stuttgart bis zur Veranstaltung, zum Glück gut durchgeplant, das man dich, Greffo, Contry Rosi, Steffen Bähr, den Sänger von „Contra D“, Sänger von „Sausöl“, nebst einigen anderen, in aller Gelassenheit, endlich mal aus der Nähe persönlich kennen lernen konnte.
Welche Personen waren für dich interessant, endlich mal in Natura kennen zu lernen ?

Aldi : Also ich bin jetzt mal sowas von ehrlich: DICH ! ! ! :- )
Aber natürlich war es insgesamt schön zu vielen Leuten endlich auch mal ein Gesicht zu haben.

12.) Dirk : Eine tolle Sache des D.I.Y.-Forums war auch die Auslosung der „Goldenen Kassette“, die man dir feierlich beim Fest überreichen konnte.
Wie war es mit so einem Preis symbolisch anerkannt zu werden ?

Aldi : Ich habe mich sehr gefreut und diese Kassette steht auch noch in meinem (unaufgeräumten) Regal 🙂

13.) Dirk : Für alle die dieses tolle Fest nicht miterleben konnten, blieb wenigstens ein toller Sampler, mit einer guten Songauswahl.
Wie gelungen ist dieses Zeitzeugnis für dich aus heutiger Sicht ?

Aldi : Ich habe vor kurzem nochmal 2nen Schwung von den Samplern rein bekommen und verticker die für kleines Geld
(oder Tausch ) auf E-Aldi Konzerten.
Streng genommen gibt es sicherlich bessere Sampler, aber dieser war der unsere ! 😉

14.) Dirk : Recht Fix ist nach der Feier auch das „KÜMMELGROLLER“ Foren Sammelfanzine entstanden.
Recht schnell konnte man 2 top Ausgaben an den Start bringen.
Tolle Beiträge auch von dir.
Erstaunt mich doch sehr, wenn man weiß, dass von dir selbst noch kein eigenständiges Fanzine zusammengestellt wurde.
Wo ran hat es gelegen ?

Aldi : Die Zeit, denn mit Familie, Arbeit, Bands, Labelkrams habe ich schon sehr viel umme Ohren.
Aber trotzdem danke für das fette Lob ! ! !

15.) Dirk : Aber schon bei Ausgabe 3 wahr deutlich zu merken, das es im D.I.Y.-Forum nicht mehr so richtig lief.
Auch gab es eine Rubrik, wer als nächstes das Forum verlässt.
Es blieb nur ein wichtiger Kontaktstamm der noch etwas bewegte.
Deshalb wurde sicher die Foren – Homepage 2016 eingestellt ?

Aldi : Wie schon geschrieben, verlagerten sich viele Leute auf den Zeitkiller namens Facebook, was natürlich sehr schade ist.
Außerdem kamen im Forum immer mehr Spam-Nachrichten rein, obwohl da so Filter und Sicherheitsabfragen etc. eingebaut waren
(habe da selbst nicht so viel Ahnung von).
Zumindest musste man täglich bis zu Hundert Spam – User löschen, die Kredite andrehen wollten oder Viagra ect.
Aber „echte“ Beiträge kamen so gut wie gar nicht mehr …
Das Internet ist ja auch voll mit weiteren ähnlichen DIY-Seiten, die eine Alternative zu Facebook sind, aber leider ist auch dort nicht wirklich viel los.
Letztendlich macht lieber die Stromfresser aus und schaut, das im Real live was abgeht !
Kleine DIY-Shows besuchen und/oder mit Veranstaltern, Volxküchen usw.
Hat doch vor dem Zeitalter des Internets auch geklappt.


( E-Aldi Flayer )

16.) Dirk : Nun zum Neustart des KÜMMELGROLLER Fanzines Nr.4., wo dieses Interview stehen wird, sollten sich alle eingeladen fühlen, welche allein kein eigenes Fanzine verwirklichen können.
Drücke dich einfach mal zu dem Thema in deinen eigenen Worten aus, bevor wir wieder zu E-Aldi kommen.

Aldi : Grundsätzlich gibt es ja bei weitem nicht mehr sooo viele Papierfanzines, da sich vieles aufs Internet verlagert hat.
Das möchte ich jetzt auch nicht grundsätzlich verteufeln, aber mir fehlen die Punks auf Konzerten, die mir ihr neues Fanzine anbieten und die ich dann auch so gut wie immer gekauft habe !
Das KÜMMELGROLLER gibt die Chance, auch einer zu werden, der dieses tun wird 🙂 Und wer sich (noch) nicht getraut ein eigenes Fanzine an den Start zu bringen, kann sich hier ja erstmal an ein, zwei Artikeln versuchen.
Wäre doch super, wenn dadurch sogar neue Fanzines einen Startkick bekämen.


( neueS Anti – Fanzine )

17.) Dirk : Eine Sache in der auch ganz viel Herz gesteckt wurde ist, in die stattlichen 40 CD-R Alben vom Lebensgefahr Label.
Die einfallsreichen DVD Hüllen Cover, mit seinem inforeichen Textbeiblättern, dem Musikhörer ein neueres Erlebnishören geschenkt hat.
Was war die beste Zeit mit Lebensgefahr ?
Und wann war klar das ganze würdig zu beenden?

Aldi : Es waren 37 Veröffentlichungen, davon 10 E-Aldi Alben.
Und du warst (fast) der einzige, der auch mal was bestellt, haha…
Irgendwie dachte wir halt, dass es keinen Sinn macht, ein Label für nur eine Person zu betreiben.
Die Auflagen waren sehr gering, außer die E-Aldi Alben, da ich die auf Konzerten gut verkauft oder eingetauscht habe.
Aber mit dem Free-Download-Label Surpapukaija machen wir ja weiter -> http://serapukaija.blogspot.de

18.) Dirk : Auf deinem zehnten E-Aldi Album stellten man gleich mal das interessante Download LABEL „Superpapukaija“ Neu vor.
Nur schade das es hier zu den Veröffentlichungen keinen tollen Beihefte zum Ausdrucken gibt, welche man zusammenbasteln kann.
Aber den Aufwand würde s sicher nur ein D.I.Y. Fan machen oder ?

Aldi : Also du?
Nein, also Informationen und Cover zu den Veröffentlichungen gibt es auf der Blogspot-Seite, wobei wir die mal aktualisieren müssen.
Und die Downloads gibt“s bei Bandcamp -> https://superpapukaija.bandcamp.com Und laut der Statistik läuft das ganze besser als damals „Lebensgefahr“!!
Aber ich persönlich mag auch am liebsten Tonträger mit Cover und dem ganzem Drumherum.

19.) Dirk : Zum Tape 100 von Aldi Punk, kehrte E – Aldi endgültig auf Tape Alben, oder der beherschenden MP3 zurück, um auch überall gehört zu werden.
Ein entkommen im Weltnetz von E-Aldi dürfte kaum möglich sein.
Dafür sind Orginal Tonträger von dir wirklich etwas Besonderes.
Gibt es noch einige welche ein Orginal von dir haben wollen ?

Aldi : Endgültig würde ich jetzt nicht sagen, denn ich mache das so, wie ich gerade Bock darauf habe und ja, es gibt Interesse an meinen haptischen Tonträgern.
die bisherigen sind allerdings jetzt alle aus.
Aber ich dachte mir, das ich nach 12 Alben und einiger Splitveröffentlichungen auch mal eine „Best Of“ raushauen kann.
Und jetzt gerade, während ich das Interview beantworte, läuft mein Tapedeck heiß, denn ich nehme gerade die Kassetten auf.
Darauf sind 21 Sonx, die ich aus über 250 Sonx ausgewählt habe, dabei habe ich mich auf die Sonx beschränkt, die auch bei Konzerten gut ankommen.

20.) Dirk : Zu deinem Song „Einkaufswagen Stadion“ wurde ein feuchtfröhliches Video mit Einkaufswagen auf dem Aldi Gelände mit Kollegen & Freunden, Kumpels gedreht.
Wie kam es zu der Idee, wie verliefen die Dreharbeiten ?

Aldi : Die Idee habe ich meistens recht spontan und hierfür hatte ich einfach auf Facebook dazu aufgerufen, dass ich Leute brauche, die mit mir Saufen und mit Bier spritzen.
Also soweit verlief alles recht gut, nur das es kalt war und ich am Ende Bierdurchtränkt war.
Das Lidl-Gelände ( nicht Aldi) wurde dann aber auch gründlich aufgeräumt, da es zum Schluss anfing, derbe zu Regnen, aber wer den Text zum Song kennt, weiß, dass das ja quasi wie die Faust aufs Auge passte.

21.)Dirk :Ne ziemlich gewagte Cover Nummer war der Song „Für Krieg“ von Taxim.
Der ist wegen seinem harten Video von You Tube geflogen.
Weshalb gerade dieses Stück ?

Aldi : Taxim hatten mich gefragt, ob ich „nen Remix von dem Song machen mag und da ich den Song geil finde, habe ich es gemacht.
Dass das Video von ihm gesperrt wurde, wusste ich nicht.
Für alle die den Song nicht kennen : Es ist ein Anti Nazi Song.
Warum du schtreibst, dass es eine gewagte Cover Nummer sei, verstehe ich nicht so ganz.

22.) Dirk : eine echte Gelegenheit ist/war an das Tape von „Vomitare“ bein Aldi Punk zu kommen.
In dem Mareike von Randgeschichten Fanzine mitwirkt.
Macht es dir immer mal eine Freude etwas von ihr zu hören, oder sie mal Live zu treffen ?

Aldi : Getroffen habe ich sie bisher noch nicht, aber klaro macht mir das Freude und ich habe ja bereits geschrieben, dass ich deshalb Aldi-Punk mache !


( KÜMMELGOLLER AUSGABE 4 )

23.) Dirk : Hätte es ja manchmal selber nicht ganz geklaubt, aber KÜMMELGROLLER 4 wird echt doch noch fertig.
Da dürften sich die Kollegen von „Plastic Bomb“ freuen, die schon immer begeistert, Ausgabe für Ausgabe bekommen haben.

Aldi : Ich denke schon, dass auch die sich freuen, dass es noch ein paar Printzines gibt, aber ob sie unseres jetzt gut finden werden ???
Haha, ist doch egal, Hauptsache wir haben Spaß daran !!!


( E – Aldi )

24.) Dirk : Im Laufe des nächsten Jahres soll von E-Aldi eine gepresste E-Aldi Live Platte erscheinen, dürfen wir schon näheres darüber erfahren ?

Aldi : Die macht unser Schreiberkollege Steffen und es wird eine Live-Split CD mit SKHEPsis.
Außerdem ist aber eine 7″ für nächstes Jahr geplant.
Der Titel soll „Tennissocken in Sandalen“ sein.

25.) Dirk : Was ist deine derzeitige Lieblingshörspiel Geschichte ?

Aldi : Ahm … also direkt eins kann ich gerade nicht nennen, aber ich freue mich immer, wenn eine neue „Die Drei ???“ Kassette erscheint.

26.) Dirk : In nächster Zeit soll das letzte (R)OHRPOST, Fanzine von Torben erscheinen.
Besteht deiner Meinung nach Hoffnung, dass er wenigstens noch ab und an einen Gastbeitrag in unserem Sammelfanzine schreibt?

Aldi : Du kannst ihn jab mal fragen.
Freuen würde es mich, logo!
Und Maren, seine Frau,musste dann auch fragen.

27.) Dirk : Kann kaum glauben was immer noch so im Hambacher Forst im Braunkohle Abbau und Wiederstand abgeht.
Ist ja nicht ganz so weit von dir weg.
Wie ist dein Eindruck, den die Sache auf dich macht?

Aldi: Dirk, bitte nimm dir mal eine Landkarte zur Hand und schaue, wo Kirchlengern liegt,;-)
nämlich ca. 30 Km nördlich von Bilefeld, also gerade so noch NRW und fast Niedersachsen.
Aber egal: Also ich habe jetzt selbst auch nur kurz im Internet geschaut, was du meinen könntest, da ich da jetzt nicht so auf dem laufenden war.
Leider ist es ja so, dass die Konzerne immer das Kapital an erster Stelle stehen haben und ihnen dabei Menschen und Natur scheißegal sind, da finde ich es natürlich richtig, dass dagegen demonstriert wird, doch leider zumeist ohne Erfolg.

28.) Dirk : Wie und ob das Interview in Ausgabe 5 weitergeht, wollen wir den Lesern überlassen.
Noch Fragen die gerne beantwortet werden sollten, oder froh das fürs erste dieses Interview ausklingt ?

Aldi : Ich hatte Spaß daran deine Fragen zu beantworten und würde auch immer weitermachen…
Also schauen was so passiert ……. Danke

WICHTIGE INTERNETTLINKS :
E- Aldi – Infoseiten – Link
Free – EP – Link !
E-Aldi – Free Musik Link !
Die Geilen Brötchen – Best Of – Link !
Aldi Punk – Label ! Link

E-Aldi Interview im „Kost Nix 1 “ 2008 – Free Ausgabe – Link !
Doom Records – auf dem es eine neue E-Aldi Scheibe geben wird – Link !