Gus Chambers R.I.P.

Wie ich erst jetzt erfahren habe, hat Gus Chambers Suizid begangen. Gus Chambers, der Sänger der für mich mit Grip Inc. bekannt wurde, nachdem Dave Lombardo bei Slayer ausgestiegen ist.

Grip Inc. sind leider nie so groß geworden wie die Band es eigentlich verdient hätte.

Ich zitiere einfach mal die kleine Biographie aus der Wikipedia.

In den späten 1970ern startete Chambers seine musikalische Karriere bei der Punkband The Squad, wo er Terry Hall ersetzte. Mit ihnen nahm er zwei Singles auf[…].
Danach spielte er in der Band 21 Guns, die eine Single […] veröffentlichten, diese lösten sich 1981 auf.

In den 1980ern zog Chambers nach Los Angeles, wo er zunächst The Remnant gründete, die 1984 eine EP veröffentlichten. Danach spielte er mit jahrelang mit Sons of Damnation in kleinen Clubs.

Mit Dave Lombardo und Waldemar Sorychta gründete er 1993 die erfolgreiche Thrash-Metal-Band Grip Inc.. Die Band nahm bis 1999 drei Alben auf, danach lösten sie sich zeitweise auf. 2004 erschien das vierte und letzte Album Incorporated.

Danach kehrte Chambers nach Europa zurück und spielte in mehreren Lokalbands wie zuletzt Mantra Sect. 2004 gründete er Squad 21 in Dortmund als Hommage an seine früheren Bands. Die Band bestand aus Mitgliedern der Lokalbands Nothing but Puke und Duke. Er ersetzte 2006 kurzzeitig den verstorbenen Andy „Henner“ Allendörfer bei den hessischen Power-Metallern Squealer A.D. und ist auf dem Album Confrontation Street zu hören.

Am 13. Oktober 2008 beging Gus Chambers Suizid.

[via MetalHammer]
[Quelle Wikipedia]

News