SPV meldet Insolvenz an

Nach dem im Febuar schon das G.U.N. Label seine Türen geschlossen hat folgt nun SPV und meldet Insolvenz an. SPV, eine Plattenfirma die so große Namen wie Motörhead, Kreator oder Moonspell unter Vertrag hat versucht damit wohl noch den Untergang zu retten, denn mit dem Insolvenzverfahren soll das Unternehmen gerettet und saniert werden.

Fünfundzwanzig Jahre Musikgeschichte hat die Firma mitgeschrieben, es wäre schade wenn die nun so enden würden.

Wie verhält es sich eigendlich mit den bisher veröffentlichten Scheiben auf untergegangenen Plattenfirmen ?

So gibt es leider immer noch nicht die Alben zu kaufen die von Suidakra dereinst auf Last Episode veröffentlicht wurden.

Ich hoffe nun einfach das SPV nicht zumachen wird und das die Arbeit und die vielen Bands die dort unter Vertrag sind weiterarbeiten können und weiterhin gute Musik rausbringen werden.
Es wäre schade wenn hierdrunter nun wieder die kleinen Bands zu leiden hätten.

Nebenbei bemerkt ist auch Sepultura bei SPV unter Vertrag.

News