K.I.Z. fragwürdig ?

PIC_0417Gestern habe ich hier noch über K.I.Z. und Callejon geschrieben und wie toll ich doch deren Song zusammen finde.
Den Song finde ich immer noch toll, so ist das nicht, doch finde ich die Werbekampagne für deren neues Album also das von K.I.Z. mehr als fragwürdig.

Es gibt diverse Plakate, leider ist mein Foto von einem deren Plakate nicht so gelungen.

Aber es gibt noch weitere Fotos von Gilly.
16442694
K.I.Z. Das coolste seit der Atombombe finde ich da noch recht harmlos.

Kinder fallen im Irak – Meine Aktien etwa nicht ? – Das finde ich schon heftiger.

Aber das schlimmst was mir von der Werbekampagne untergekommen ist ist als Foto leider unscharf geworden.

Eine Frau, mit einem Ding im Mund, nackt, schwenkt eine Fahne die rot ist mit einem weissen Kreis. Darin ein schwarzes Logo.

Der Untertitel : Sexismus gegen Rechts.

Ja, ich verstehe das Wortspiel, ich verstehe auch den Spass und die Ironie an der ganzen Sache.
Bei allen dieser Werbeposter.

Doch Geschmackslos finde ich es eben auch.

Aber hier liegt auch das Problem. Heftige Texte bin ich gewohnt, da kann mich wenig schocken. Callejon ist nun nicht ganz so derbe das sie von der Bundesprüfstelle, oder wie sie nun heissen mag auf den Index kommen würde, denke ich mal,aber die Band mit der sie zusammenarbeiten überschreitet für mich zu viele Grenzen.

Schocken um jeden Preis ?
Darum kann es doch nicht gehen, oder ?

Klar will Callejon auch was erreichen mit dem Song den sie mit K.I.Z. gemacht haben, aber böse wäre es nun wenn dies alles auf die Band zurückfallen würde wenn K.I.Z. nun so eine Kampagne fährt.

Ich kenne Callejon nicht gut genug, verstehe aber irgendwie die Aussage des Songs „Porn from Spain“ der sich gegen dieses Szenedenken stellt.
Doch hoffe ich mal das es kein Eigentor war mit dieser Zusammenarbeit zwischen Callejon und K.I.Z.

News