Slayer – World Painted Blood

slayerSchnell, laut, rockt.

Slayer sind wieder da, oder immer noch ?
Sie waren nie weg und die neue CD beweist es das sie immer noch den Slayer Way of life gehen.
Die neue Scheibe rockt vom ersten Ton an in typischer Slayer Manier.

Was will der Rocker mehr ?

Vielleicht mal wieder ein wenig Abwechslung, ein wenig Ideen wie auf den ersten drei Alben der Band ?

Slayer haben irgendwie ihren Standart gefunden und reproduzieren ihn immer wieder ,wie ich finde.
Wobei festzuhalten ist das das neue Album doch wieder eine große Spur besser geworden ist als jene davor.

Ich glaube nicht das es an meinem Vinylplayer liegt das mir die Alben nicht gefallen, denn dieses hier habe ich auf CD.
Zwar könnte man Soundabstriche beim Vinyl machen, doch davon ist die Songstruktur nicht betroffen.

Auf World Painted Blood sind die Songs für mich wieder ausgereift und große Klasse.
Schnell, rockend und durchdacht.
Dabei immer im Slayer eigenen Stil bleibend.

Das Album ist zwar recht kurz, wie ich finde, doch enthält es trotzdem elf Stücke:

1. World Painted Blood
2. Unit 731
3. Snuff
4. Beauty Through Order
5. Hate Worldwide
6. Public Display Of Dismemberment
7. Human Strain
8. Americon
9. Psychopathy Red
10. Playing With Dolls
11. Not Of This God

Was bleibt nun als Fazit zu sagen ? Slayer sind wieder da. Irgendwie, denn sie waren nie weg. Sie kopieren sich nicht selber, doch ist hier eine Melange zusammengekommen die wieder ein Kraftvolles Album zustande gebracht hat.
Nicht Old School, aber die ersten Platten auch nicht verleugnend.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Metal