Neues aus dem Hause Dimmu Borgir

Es ist in den letzten Wochen und Monaten ein wenig ruhiger um Dimmu Borgir geworden, so kam es mir jedenfalls vor.
Doch was soll auch passieren wenn eine Band an einer neuen Platte arbeitet ?
Gut, der Keyboarder Mustis und der Zuständige für Bass und Klargesang ICS Vortex sind seit einiger Zeit nicht mehr in der Band, das waren schon größere Meldungen.

Nun gibt es aber ein paar kleine Neuigkeiten von Dimmu Bogir zu berichten, wie der Metal Hammer weiß.

So ist die Band, die noch nicht verraten hat wer die Nachfolger für Mustis und ICS Vortex werden, fleissig am neunten Studioalbum am basteln welches am 08.10.2010 das Licht der Welt erblicken soll.

Das Album soll klar nach Dimmu Borgir klingen, aber doch auch anders, was immer das heissen mag.
Vielleicht findet man eine Vorstellung wie es sich anhören könnte wenn man sieht mit wem und wievielen die Band so zusammenarbeitet.

Insgesamt wirken an diesem Album 101 Musiker mit, auch wenn die Anzahl an einen Kinotrickfilm erinnern mag.

Pompös wird das Werk sicherlich, denn Dimmu Borgir haben verkündet, mit dem renommierten Gaute Storaas vom Berklee College of Music zusammen zu arbeiten, die 51 Mitglieder des Norwegischen Radio Orchesters Kork verpflichtet zu haben und außerdem die 38 Mitglieder des Schola Cantorum Choir einzusetzen. Insgesamt kommen 101 Musiker für das Album ins Spiel.

Da bleibe ich mal sehr gespannt wohin der Weg gehen wird.
Noch weiter in Richtung Bombast welcher an Filmmusik erinnert, oder aber düsteren Black Metal ?

Ich denke wir lassen und einfach alle mal überraschen, so wie die Menge der Gastmusiker definitiv eine Überrachung darstellt.

News