Review: Angelus Apatrida – Clockwork

Die spanische Thrash-Metal Band stellt ihr Album auf Myspace zum Probehören zur Verfügung und sowas ist für mich immer wieder die Gelegenheit um die Musik anzutesten und mal reinzuhören.

Das Album wird am 20. Juni über Century Media erscheinen, auch eine limitierte Version wird es davon geben.

Das Album welches sich Clockwork nennt beinhaltet 12. beziehungsweise mit einem Iron Maiden Cover 13. Songs welches klasse klingen.
Doch hier erstmal eine Übersicht :

1. The Manhattan Project
2. Blast Off
3. Of Men And Tyrants
4. Clockwork
5. Devil Take The Hindmost
6. The Misanthropist
7. Legally Brainwashed
8. Get Out Of My Way
9. My Insanity
10. One Side One War
11. Into The Storm
12. National Disgrace
13. Be Quick Or Be Dead (Iron Maiden Cover)

Die Musik klingt nach alten Thrashmetal, erinnert mich an Platten aus den achtziger Jahren und auch die Aufnahme, soweit sie bei mir so über den PC ankommt, klingt und erinnert mich an die achtziger, frühe neunziger Jahre.
Wenn ich ganz grobe Vergleiche ziehen möchte finden sich hier in dem Sound sicherlich alte Metallica oder Megadeth.

Vergleiche sind nicht so das wahre, oder ?

Ich weiß, doch die Musik klingt frisch und trotzdem nach Old School Thrash.

Wer also auf alten Thrash steht, diesen ein wenig in die moderne mitgenommen und sauber produziert hören möchte, ohne das de raue Charme der „guten alten Zeit“ verloren geht, der sollte sicherlich mal Angelus Apatride antesten und reinhören.

Thrash scheint zwar derzeit wieder angesagt zu sein, doch halte ich die Band hier trotzdem für einen kleinen Geheimtipp, auch wenn sie mit Century Media bei einem größeren Label untergekommen sind.

Hört also einfach mal rein, lasst euch von den Jungs aus Spanien überzeugen und schüttelt die Haare zu den schnellen und rockigen Songs die hier geboten werden.

Weblinks :

  • Angelus Apatride auf myspace
  • Angelus Apatride im Web
  • Metal Reviews