Fans holen Metallica nach Neuseeland

Was soll man machen wenn man ein riesiger Fan einer Band ist und diese aber nicht im Land in dem man wohnt spielen will oder kann ?
Der Staat in dem man wohnt auch noch eine Insel ist so das man nicht einfach in einen nahgelegenen Nachbarstaat fahren kann ?

Man kann dann vieles machen, zum Beispiel sich beschweren, oder weinen gehen oder aber man kann sich organisieren und eine Protestwelle starten.

Genau das ist nun passiert im Falle Metallica, wie der Metal Hammer zu berichten weiß.

Die Band wollte nicht in Neuseeland spielen, genauer in der Stadt Christchurch da die aktuelle Bühnenkonstruktion nicht in die dortige Halle passen soll.
Anzumerken ist das Metallica derzeit eine spezielle Bühne hat welche in der Mitte der Halle als Kreis aufgebaut wird und die Fans um diesen Kreis herumstehen und nicht vor einer Bühne.

Die Fans haben eine Pedition gestartet, sich also organisiert und die Band hat reagiert und wird nun auf einer „normalen“ Bühne aufspielen anstelle kein Konzert zu geben.

Die Band sagt hierzu :

„You asked (okay, demanded!) and we heard ya. When we got wind of the massive petitions for us to come to Christchurch, New Zealand we just had to check it out . . . and wow, the number of requests were overwhelming! So, the moral of the story is to be careful what you wish for . . . because ‚Tallica is coming to your town on September 22 at CBS Canterbury Arena!

Now here’s the catch – our production team scoped it out over the last couple of weeks and no matter how hard we tried to re-configure it, the bottom line is the CBS Canterbury Arena is just not equipped to handle the in the round „Death Magnetic“ show that we’ve been carting around the world on this tour . That’s not going to stop us, but we wanted to let you know that we will not be able to bring the full set up that you may have seen in photos on the site or will see if you happen to hit another show in New Zealand or Australia. It’s gonna be us and YOU old-school „club style“ in an arena making a whole lot of noise together, and that’s what counts.

[…]

Thanks for all the love and support . . . see you in September!“

Das ist doch mal eine schöne Sache wenn eine Band ein wenig auf ihre Fans hört und trotzdem aufspielt anstelle es wegen irgendwelchen nicht möglichen Bühnenbaumassnahmen ausfallen zu lassen oder abzusagen.

News