Neues vom Zeitschriftenhändler: Aus Käse mach Fünf

Es ist erst rund 4 Monate her, da habe ich hier kurz die neue Musikzeitschrift „Big Cheese“ vorgestellt. Als ich kürzlich bei meinem lokalen Zeitschriftendealer war, war ich überrascht als auf dem Titel der 3. Ausgabe nicht mehr „Big Cheese“, sondern „Big Five“ prangte.

Im Vorwort wird das Ganze dann auch kurz aufgeklärt, man habe sich vom britischen „Big Cheese“ getrennt um unabhängiger schreiben zu können.

Inhaltlich hat sich bei der ersten Ausgabe unter neuem Namen noch nichts großartig geändert. Das macht ja aber auch nichts, denn die Mischung aus Punk, Oi, Ska, Metal, Hardcore usw. hat mir auch vorher schon ganz gut gefallen. Zumal da auch Bereiche abgedeckt werden, die bei anderen Zeitschriften unter den Tisch fallen. Die Titelstory der aktuellen Ausgabe ist die Reunion von „Blood for Blood“ und neben Interviews wie zum Beispiel mit Hellyeah, Sodom oder The Hotknives, werden auch wieder unbekanntere Bands vorgestellt, in dieser Ausgabe zum Beispiel „Zombina and the Skeletones“ und noch so einiges mehr. Also vorerst hat sich auf den ersten Eindruck nur der Name geändert.

Der Preis liegt auch weiterhin bei 4,50 € und im Internet ist das Heft nun unter bigfivemagazine.de zu finden.

Lesestoff