Doch keine Sepultura Reunion mehr ?

Wenn man immer wieder die Pressestatments der Musiker liest die sich so im Sepultura-Universum rumtreiben mag man manchmal denken das diese nur noch über die Presse miteinander komunizieren.

Immer wieder gibt es Interviews in denen irgendein Teil der Band oder der ehemaligen Mitglieder sich zu einer Reunion äussert.
Erst soll es möglich sein, dann wieder nicht, dann will einer zu viel Geld, oder der andere.

Doch statt immer wieder aufeinander verbal einzuschlagen über die Presse sollten die Beteidigten sich einfach klar äussern das keine Reunion stattfinden wird, oder wenn dann nur des Geldes wegen und deswegen nur auf den großen Festivals, oder dergleichen.

So haben sich in den Plänen das Sepultura wieder zusammen kommen würden nun die verbleibenden Sepultura Mitglieder Paulo und Andreas mal wieder zu Wort gemeldet, wie der Rock Hard zu verkünden weiß :

Paulo: „Es gibt keinen Grund für eine Reunion.
Wir haben auch keinerlei Kontakt zu ihnen. Max, leb dein Leben und lass mich in Ruhe.
Ich habe mit dir nichts mehr zu schaffen. Wir wollen uns das jetzige Line-up nicht kaputtmachen.“

Andreas: „Ich habe heutzutage mehr Spaß mit Sepultura als je zuvor.
Das erste Angebot der Cavaleras war völlig lächerlich, Paulo und ich sollten uns zehn Prozent der Einnahmen teilen.
Ich gehe nicht als Marionette auf die Bühne.“

Es scheint, mit diesen Äusserungen, das es wieder einmal nur ums Geld geht und nicht um die Musik, oder die Fans die sich freuen würden die Band nochmal zusammen sehen zu können.

Aber vieleicht wird es irgendwann noch mal was mit einer Reunion, bei Black Sabbath steht es derzeit ja auch wieder zur Diskussion.

Quelle: Rock Hard

News