Motor Maniacs Ausgabe 6

Seit wenigen Tagen ist die sechste Ausgabe der Motor Maniacs draussen, kostet wie bei der letzten Ausgabe fünf Euro, enthält keine CD und es geht, der Name schon sagt, um Fahrzeuge.

Punkrock wird mit dem VolksRod versprochen und ausser das ich das Wort Volks- nicht mehr hören kann, ausser bei der Volksbank und den Volkswagen, finde ich es schon ein wenig krass was hier mit einem Käfer gemacht wird.

Es stimmt schon, wie in dem Artikel erwähnt wird, das es davon noch verhältnissmässig viele gibt, doch macht man sowas mit einem Käfer ?
Die beiden Bastler waren der Ansicht das man sowas macht und haben den Käfer mal ein wenig aufgemotzt, minimiert und tiefer gelegt.
Der Wagen sieht so schon ziemlich cool aus, doch finde ich es immer wieder ein wenig schade um das schöne Fahrzeug das es mal war.
Aber der Meinung bin ich bei vielen Oltimern, die die so umgebaut werden das sie fast das Originalgesicht verlieren.

Ferner gibt es in dieser Ausgabe die Geschichte der LKW, wie sie die Bierkutschen ablösten und damit immer wichtiger und bedeutender wurden.

Eine Story über Drag Racing, bei dem sich mir auch noch nicht so ganz der Sinn erschlossen hat, aber es muss sich ja nicht immer alles mir erschliessen warum man manche Dinge so macht.

Interessant dagegen ist die Geschichte der Reise mit einem VW Käfer nach China, mit einem alten Käfer wohlgemerkt und nicht mit einem neuen Beetle.

Desweiteren gibt es in dieser Ausgabe wieder einiges an Infos, Berichte und Leserbriefe, Musik und Tipps.
Eine Verkaufsbörse mit zum Heft passenden alten Wagen schöne Berichte mit Fahrzeugvorstellungen.

Ferner noch einen guten Bericht über die Geschichte von BMW und deren Rettung vor dem Untergang oder der Übernahme durch Daimler Benz.
Das war noch in den Zeiten als BWM keine Oberklassenfahrzeuge, sondern, um meinen kritisierten Wort zu bleiben, Volkswagen baute, also Fahrzeuge für die normale Bevölkerungsschicht.

Für fünf Euro ist es schon ein wenig happig, der Preis für dieses Heft, aber dafür ist es sehr schön gemacht, vom Papier über das Layout bis hin zum Schreibstil.
Nur finde ich, sollten sich die Autoren dort den Begriff „Altblech“ abgewöhnen.
Ich finde, das hört sich ein wenig gekünstelt an.
Aber ansonsten ein lesenswertes Heft.

Zur Homepage von Motor Maniacs

News