Lesetipp : Die Kunst der Burlesqe

Es gibt von Dita von Teese sicher so einige Bücher, doch das im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag erschienene Buch der Burlesqe ist sicher eines der guten Bücher von und über Dita von Teese.

Es ist eigentlich ein Doppelbuch, denn wenn man es umdreht hat man die andere Häfte, welche sich Die Kunst des Fetisch nennt.

Es ist ein schönes Buch, ein Buch mit Bilder und in Farbe und es macht Spass reinzublicken, wie ich finde.

Zualler erst, ich fange mit dem Teil Die Kunst der Burlesqe an, stellt sich Dita einmal vor.
Was sie mag, wie groß sie ist, welches Sternzeichen und Gewicht sie hat.

Dann stellt sie sich noch einmal mit einem Text vor, alles mit Bilder von Dita bebildert.
Es gibt wissenswertes über Dita zu lesen, warum sie nicht Stripperin genannt werden möchte, die Geschichte die hinter den Dingen steckt, wie die Geschichte hinter Burlesque und die Kunst des Ausziehens.

Es ist einfach eine Mischung aus einem erotischen Buch mit Geschichten über die Darstellerin, Fotos und Bilder, schön in Szene gesetzt und mit einem Mehrwert für Fans von Dita von Teese.

Eigentlich ist es einfach ein tolles Buch mit tollen Fotos von und mit Dita von Teese, so das ich nicht auf den zweiten Teil eingehen muss und möchte, denn ich betrachte, auch wenn es in zwei Teile geteilt wurde, das ganze als eins.

Warum ich dieses Buch hier nun vorstelle ?
Nun Musik, Metal und Dita von Teese, das gehört streckenweise sicherlich zusammen.
Sie wie das Coverartwork von Atrocity mit Dita als Model, ferner war sie mit Marilyn Manson liiert, was natzürlich noch ein wenig den Blick weiter auf diese Bühnenkünstlerin lenkt, jedenfalls aus unserer Sicht hier.

Insgesamt ein gut gemachtes Buch mit und über Dita von Teese, welches nicht nur deswegen hier als Lesetipp durchgeht weil es sich mit ihr beschäftigt und Informationen über die Künstlerin bereit hält sondern das Buch ist auch ein Lesetipp wegen der vielen wirklich gut gemachten Fotografien die das Bildband bereichern.

Also, wenn ihr mal die Chance erhalten solltet dann werft einen Blick in dieses Buch, das sich wirklich sehen lassen kann.

Lesestoff