Review: Motörhead – The Wörld is yours

The Wörld is yours – braucht man zu dem aktuellen und neuen Motörhead Album noch viel mehr Worte zu verlieren, muss man überhaupt noch irgendwas zu einem neuen Album von Motörhead sagen ?

Ich weiß es nicht, doch das Album rockt, viel mehr als die Vorgängeralben die Motörhead in den letzten Jahren herausgebracht haben.
Vielleicht weil ich die Scheibe nun auf Vinyl habe und die anderen auf CD ?
Nun, der Sound ist immer Fett, ob auf Vinyl oder auf CD, daran kann es sicherlich nicht liegen, sondern eher den Sound, die Stimmung die Motörhead hier transportiert.

Das Album rockt eben wieder, was die Vorgänger nicht mehr durchgehend schafften.
Von Anfang bis zum Ende, ein wenig old School mässig, rockt Motörhead durch ihr Jubiläumsalbum, welches verspricht das die Welt unser sein wird.
Ein Versprechen eines alten Mannes, der uns die Zukunft weist ?
Sicherlich nicht, denn was die Jungs um Lemmy, die alle so gut wie das Rentenalter erreicht haben hier abliefern weist vielleicht vielen den Weg wie man Musik, wie man Lieder schreibt, doch abdanken werden sie mit diesem Album sicher noch lange nicht, denn es wird gerockt wie zu ihren besten Zeiten.
Rau, rock und vor allem dreckig klingt der Sound den Motörhead hier liefern.

Wollen wir mehr als typischen Motörhead-Sound, dazu noch verbunden mit tollen Songs ?
Songs die sicher Live noch mehr abgehen als hier auf dem Album ?

Motörhead rules the Wörld mit ihrem Album hier, das weder leise noch alt klingt, wobei es steckenweise ein wenig Back to the Roots geht.

Die Band zeigt es hier sicherlich allen noch einmal, allen die Motörhead schon längst abgeschrieben haben.

Lasst euch von der Kraft dieser Band, von der Kraft der Musik überzeugen.

Zitate in die eigene Vergangenheit, Interpretationen in die eigene Zukunft, die eigene History wird nicht vergessen, interpretiert und ausgewertet.
Klar gibt es Verbindungen, Verbindungungen zu schon bekannten Bandhits, doch eben das macht für mich den Reiz dieses Albums aus.

Mein Fazit: Motörhead rocken wieder, zitieren sich streckenweise selber, was mir aber nichts ausmacht, sondern meinen Hörgenuss sogar noch bereichert, wie ich finde.
Wer Motörhead schon zum alten Eisen legen wollte, sollte sie mit offenen Armen mit The Wörld is Yours zurückempfangen und einfach nur geniessen.

Tracklist :
01. Born To Lose
02. I Know How To Die
03. Get Back In Line
04. Devils In My Head
05. Rock ‘N’ Roll Music
06. Waiting For The Snake
07. Brotherhood Of Man
08. Outlaw
09. I Know What You Need
10. Bye Bye Bitch Bye Bye

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Reviews Rock