Review: Assophon – Sternenstaub

Was ist das ?
Das ist Assophon mit Sternenstaub, es ist elektronisch, es ist Punk, es ist Elektropunk, driftet hier und da schon recht nah in die Schlagerecke, nicht von den Texten aber vom Stil her.
Teilweise recht anstrengend, man muss es mögen oder sich drauf einlassen können, denn wie gesagt, es ist Elektro, Computermusik, manchmal klingt es wie ein achtziger Jahre Computer, wie die Töne aus den tollen Game Boy Spielen.

Doch bietet Assophon hier ein Komplettpaket, ein Koplettkonzept, geboten wird hier feinster Trash, aber das auf ein durchgehendes stabiles Niveau.

Angefangen bei dem Coverartwork, zusammengebastelte Collagenarbeit, ein wenig verpixelt hier und da.
Mehrere Seiten sind es, aber keine Begleittexte, sondern Collagenarbeiten, die schon irgendwo passen, schon irgendwie etwas mit dieser Musik zu tun haben, aber auf der anderen Seite einfach nur unterhaltsamer Trash sind.

Es ist eben nicht einfach was hier geboten wird, vielleicht fehlen mir auch die Bezugs- und Berührungspunkte zu dieser Art von Elektro Punk, aber ich habe der Sache von Assophon eine Chance gegeben, mehrmals mich ranversucht, doch auch wenn ich mich hier und da an dem was geboten wird amüsieren kann, so ist es dann am Ende nichts was mich durchgehend überzeugt und was ich mir immer wieder anhören werde.

Mein Fazit: Ich weiß das es sowas wie Elektro-Punk gibt, doch leider kommt der Elektro-Punk und ich nicht überein, findet keinen direkten gemeinsamen Nenner.
Mir muss auch nicht alles gefallen, aber man kann sich dran versuchen.
Amüsierend sind aber definitiv die Samples die hier eingebaut werden, von Scooter über He-Man in dem Stück Sturm auf Castle Grayskull bis hin zu Head of the Moment von Asia.
Die Musik erklärt sich mir nicht, vielleicht ist es ernst gemeint, vielleicht will es nur unterhalten, oder einfach nur lustig sein ?
Keinew Ahnung, bei interesse könnt ihr die Scheibe sicher einfach mal antesten.

______________________________________________________________________

Tracklist

Anneliese
Blumen der Revolution
Großraumdiskothek
Die Fischerin
Hell-Spawn
Portes-moi (à la maison)
Der letzte Narr
Manfred
Was ist Passiert?
Sturm auf Castle Grayskull
Zombie Action
Ausbomben!
Zurück auf Los

Erschienen
05.07.2009

Label
Nebula Fünf Enterprise Inc. & SubWix

Punk / Oi / HC Reviews sonstige Genre