[Review] Malasañers – Footprints

Malasañers heißt die Band welche hier ihr neues Album im Gepäck hat.
Speedfolk heißt das Genre in dem die Band einsortiert wird. Musik die sich irgendwo zwischen Rock und Folk bewegt. Speedfolk kommt da sicherlich dem einen oder anderen dann in dann in den Sinn, doch erklärt es sich selber wenn man es hört.

Musikalisch sind die Malasañers irgendwo im Folk Punk unterwegs. Die Lieder sind dabei recht eingängig, machen Laune und sind im Kern mehr Punk als Folk, oder anders gesagt sehr folkiger Punk mit eingängigen Melodien. In manchen Momenten erinnert mich es dann vom Stil her ein wenig an Gogol Bordello, wahrscheinlich durch die Folk Elemente, wobei Gogol Bordello dann ungestümer und wilder agieren. Also hier nicht als direkten Vergleich nehmen.

Doch nun mal weg von den Vorurteilen und den Vergleichen hier und hin zu der Musik von Malasañers. Diese ist frisch, eingängig und einfach erdig unterwegs. Sie könnte so in einer Kneipe laufen, oder dort live gespielt werden. Nicht irgendeine Dorfkneipe vielleicht, sondern eine passende, einen Pub beispielsweise. Bei dieser Musik hier habe ich irgendwie automatisch ein Bild im Kopf dazu.

Teilweise geht es hier dann auch mal ein wenig ruhiger auf dem Album zu, wie bei But Not Today, aber nur um dann danach wieder loszulegen.

Mein Fazit: Die Musik hier rockt einfach, ist eingängig und macht Laune. Ich denke das sie Live noch mal eine ganz andere Nummer ist und dort noch besser funktionieren wird, als hier nur auf Platte.
Die Musik verbreitet eine gute Stimmung, macht einfach gute Laune, wenn auch die Themen wie Klassenkampf und dergleichen nicht immer für gute Laune stehen, sondern eher eine ernste Sache sind.

Das Album selber ist recht umfangreich und dabei auch abwechslungsreich ausgefallen. Verschiedene Stile und Elemente die hier in den Liedern zur Anwendung kommen, verschiedene Stimmungen die transportiert werden machen Footprints zu einem recht kurzweiligen Ereignis.


_________________________________________________________________________________________________
Tracklist
Sell the Night
Workers on the Run
My Time Before I Die
But Not Today
Long Live the Glory
The Stars Are Falling
Paris je t´aime
I Just Can´t Stay and Wait
Footprints
To the Border
Ghostly Lover
Fun Has Just Begun
Your Wars

Erscheinungsdatum
16.03.2018

Label
Wolverine Records