Pround To Be Punk – Ausgabe 27

Pround To Be Punk – Ausgabe 27

Jans Ehrlichkeit zu lesen ist für mich immer wieder eine Freude!
Auch wenn er mein Fanzine Extrem Liedermaching als hässlichstes D.I.Y. Fanzine Heft bezeichnet , werden hier die passendsten Worte gefunden um diese zu begründen!

Aber auch sonst bin ich wieder platt zu lesen welche vielseitigen Themen Jan in seiner bereits 27.ten Ausgabe zusammenbekommen.

Neben den gut geführten Lauschangriff, Blätterwald , Sachsen -Szene – Report, Beiträgen, erweisen sich die History von der Band ” Ausrotten mehr als wichtig.
Erweist sich der Beitrag von “Ausrotten” doch als echt tiefgründig und aussagekräftig.
Da soll man nochmal sagen Punker wären hirnlose Musiker !

Richtig gruselig wird es dann in der Geschichte ermordeter Punks, Teil 2 !
Richtig objektiv werden hier wirklich gruselige Mordgeschichten aus dem rechten Sektor festgehalten.
Diese werden meist oder fast immer nicht staatlich anerkannt und banal herunter gespielt !
Den umfangreichen ” One Step Ahead ” + ” Die Uiuiuis ” Tourbericht habe ich noch nicht ganz geschafft, liest sich aber schon von Beginn an recht gut an.
Das Interview mit ” Ballo von Break The Silence – Records & Promation, erweist sich besonders Unterhaltsamer Zeitgenosse, Herausgeber, des ehemaligen ” Ketten + Ketchup ” Fanzine.
Zusätzlich werden hier noch interessant Veröffentlichungen aus seiner Schmiede vorgestellt !

Dann bleib ich bei dem Interview von der Band ” Los Rezios ” aus Peru hängen, was einem eine echt interessante Bandweltoptik eröffnet !

Auch kann man nach dem Bericht ” Paris Rebelle – Zwischen Rechtsdruck und Revolte ” als wertvolle Info heranziehen um einige Geschehnisse in Frankreich besser zu verstehen.
Dann gibt es wirklich viele weitere Extras die erstaunlich leicht, wertvolle Aufklärungsarbeit, für Schüler Lehrstoff, und Menschliche Weiterbildung taugt !

Es ist einfach Jan objektive Art, die wertvolles Kulturwissen, leicht verständlich und abenteuerlich vermittelt, weshalb man einfach von seinen Ausgaben lassen kann !

Im Gegensatz zum Underdog ist durch Jans Lehrerarbeit einfach zugähnlicher !
Wehr also im Zeitgeschehen mitreden will, sollte sich diese oder eine andere Ausgabe von ihm schnappen- bestellen !

Info Kontakt : jan.sobe@t-online.de