[Review] Antilopen Gang – Adrenochrom

Ein neues Album der Antilopen Gang. Das zweite in diesem Jahr, wobei es bisher nur digital erschienen ist. Ob hier nun noch ein handfester Tonträger nachgereicht wird ist nicht bekannt.

So ein digitales Album hatte die Gang mit Abwasser schon einmal, wobei diese Veröffentlichung hier schon mehr wie ein richtiges Album um die Ecke kommt. Der Vergleich zu Abwasser ist aber nicht direkt zu verleugnen, denn hier herrscht ebenso die Anti Alles Attitude. Dei Gang ist ein wenig angepisst und damit ist die Platte einfach Punk, ohne irgendwie dem Punk gefällig zu sein. Denn sie sind dagegen und warum sollten sie hier irgendwie dafür sein?

Eines der Kernthemen dieser Veröffentlichung sind aber die Ereignisse rund um Corona und die ganzen Verschwörungsideologien, die rund um die weltweite Pandemie aufgetaucht sind. Nicht das dieser ganze Müll vorher noch nicht vorhanden war, doch ist er jetzt präsenter geworden, da mehr Prominente auf diesen Zug rund um Adrenochrom und andere Religionsersatzstoffen aufgesprungen sind. Und so werden hier auch ein paar Stichworte zu diesem Thema, sowie Vorreiter des Blödsinns genannt. Die Stärke hier bei der Gang ist, sie hauen es einfach raus, in dem sie es einfach benennen. Da braucht es nicht mal irgendwelche ausgedachten Beleidigungen, die Wahrheit erledigt es selber.

Die Antilopen Gang ist wieder im Anti Alles Aktion Modus und genau dies macht hier die Stärke dieser Scheibe aus. Dagegen sein, als Prinzip. Wobei die Lieder nicht einfach nur dagegen sind, sondern auch eine Botschaft mitbringen, auch wenn sie vielleicht zu abstrakt verpackt ist. Was nun jeder für sich damit anfängt ist jeder und jedem selber überlassen. Vielleicht zieht man sich eine Essence aus den Texten, vielleicht hat man hier einfach nur eine gute Zeit. Wie es gefällt. Vielleicht stößt die Gang auch den einen oder anderen wichtigen Gedanken an, was sicherlich zu begrüßen ist.

Mein Fazit: Das Album macht Spaß, denn die Antilopen Gang ist hier recht kreativ und offen unterwegs. Sie machen einfach und dabei kommt ein überzeugendes Album bei rum, welches zumindest mir Laune macht. Die Stimmung ist einfach sehr treffend. Eine Veröffentlichung welche losgelöst ist von Verkaufszahlen, da eben außer der Reihe erschienen, wie Abwasser. Da wird dann noch weniger Rücksicht genommen und zugleich auf den Punkt gestoßen. Da die Platte, wie auch die Veröffentlichungen vorher, im Stream veröffentlicht wurde, lohnt es sich, einfach reinzuhören.

___________________________________________________________________________________________________________________
Tracklist
Plan B
Army Parka
Pepsi und Basmatireis
Hokus Pokus
Würfel Skit
Globuli
Anführer deiner Feinde
Dirty Chai
Kritisch hinterfragt
Messer Skit
Pack It Up
Warum sollte ich
Kuckuckskinder
Name und Adresse

Erscheinungsdatum
21.08.2020

Label
Antilopen Geldwäsche

Hip Hop Reviews