[Review] Gigant – 2

Bei Gigant handelt es sich um einen Manga, und dies ist für mich schon eine wichtige Sache, denn ich habe sowas noch nie bewusst gelesen und mir angesehen.

Nun bin ich mir nicht sicher ob dieses Buch hier der richtige Einstieg ist, denn zum einen habe ich keine Ahnung rund um die Geschichte und wir steigen irgendwo in der Erzählung ein und zum anderen ist dieses Buch hier vielleicht doch ein wenig kompliziert um mit der typischen Leseweise anzufangen, denn natürlich ist das Buch von recht an zu lesen, also für mich von hinten nach vorne und auch die Leserichtung in den Bildern ist anders herum. Die Personen sprechen von der rechten zur linken Sprechblase. Alles zusammen also anders als das gewohnte Lese- und auch Blickverhalten in einem Comic. Wer dazu mehr wissen möcbte, kann gerne den Wikipedia-Beitrag zu Manga nachschlagen. Es ist, so als ungeübter Leser, eine kleine Umstellung in der Art und Weise diese Bücher zu lesen. Aber das ist nur eine Umstellung und eine Gewöhnungssache.

Nun ist es hier in Gigant nicht leicht den Sinn der Geschichte zu erfassen. Es gibt keine große Erklärung, kein Vorwort welches mich in die Geschichte irgendwie einführt. Ich bin direkt in einer Situation und einem Ereignis und ich weiß nicht wie und was das hier alles soll. Den Inhalt kann ich dann schon schnell erfassen und damit in die Geschichte hineinkommen, doch musste ich mich in der Erzählung hier erst einmal zurecht finden.

In der Geschichte geht es um eine Internetseite auf der über Ereignisse abgestimmt werden kann. Ereignisse und Unglücke. Die Vorschläge, welche durch die User 100000 Klicks bekommen treffen ein, sei es eine Flutwelle, der Tod einer Person, oder andere, unwahrscheinliche Zerstörungen. Diese Internetseite, welche hier von diversen Protagonisten genutzt wird, ist eines der Kernthemen um die es sich in diesem Comic dreht. Zugleich geht es um die Beziehung zwischen den beiden Hauptpersonen, vor allem um Chiho, welche sich in eine Riesin verwandeln kann, was aber dann erst später in dieser Geschichte von Bedeutung wird, sowie um Rei. Hier bei diesen beiden geht es um deren Beziehung zu einander, wobei er noch Schüler ist und sie wohl erwachsen. Das vermute ich mal, da sie, wenn ich es nun richtig erfasst habe, Pornos dreht.

Hier gehen wir dann in langsamen Schritten durch die Ereignisse. Streckenweise sehr langsam und so passiert über mehrere Seiten manchmal sehr wenig. Wobei dies ein Stilmittel der Manga sein soll, wie ich erfahren habe, damit die Leser*innen besser die Ereignisse und ihre Zeit die darin vergeht, erfahren können.

Die Hauptgeschichte ist ein recht spannendes Ding, wobei diese nur ein Teil dieses Buches ausmacht. Also wird es sich noch eine Weile durch die Serie ziehen, vermute ich mal. Was hat es mit den Abstimmungen und Zerstörungen hier immer auf sich?
Was ich aber ablehne ist hier zum einen das Frauenbild in der Erzählung und dann auch noch die sexuellen Übergriffe, welche zugleich als normal dargestellt werden. Eine Sexszene, in der sie Nein sagt, und er einfach weiter macht, es ihr dann, nach der Darstellung am Ende dann doch gefällt? Wunschvorstellung einer Vergewaltigung? Gut, es ist ein Traum, doch die Darstellung des Übergriffs, finde ich nicht in Ordnung.

Ebenso ein paar Szenen weiter; Rei und Chiho sind zusammen essen gegangen. Rei möchte das Chiho seine Freundin wird. Sie will aber das die Beziehung auf freundschaftlicher Basis verbleibt. Sei hat also wieder Nein gesagt. Rei fängt an laut zu heulen. Dies geht dann so eine Weile. Sie betont noch einmal das sie will, dass sie beide Freunde sind, aber sie nicht will das er heult. Im Kern eigentlich ein Übergriff gegenüber seinen Gefühlen hier in diesem Moment. Rei heult weiter, laut, so das der ganze Laden es mitbekommt. Nach einer Weile sagt Chiho das es nun gut sei, sie habe verstanden. Sie beide sind ab jetzt zusammen. Eine merkwürdige Situation, denn sie vermittelt im Kern das man eigentlich nur genug betteln und bedrängen muss um sein Ziel zu erreichen. Aus Mitleid wird das Ziel dann erreicht.

Das Buch richtet sich an die Zielgruppe ab 16+, was bedeutet das Jugendliche gerade die ersten Beziehungen wahrscheinlich haben werden und da finde ich das diese Darstellungen des Bedrängens beim Sex, wie auch im Umgang miteinander ein vollkommen falsches Weltbild vermittelt. Auch wenn es sich meinetwegen hier um Kunst handelt, da eine Geschichte, ist die dargestellt Beziehung der beiden ansonsten nicht im fiktiven, da sie erwachsen und Pornodarstellerin ist und er noch bei seinen Eltern wohnt, als Jugendlicher und Schüler. Sie erwähnt zum Beispiel das sie für Sex mit Rei gar ins Gefängnis kommen kann, wenn dies jemand erfährt. Somit sind wir hier wieder in der realen Welt.

Mein Fazit: Ein Erotikcomic, mit Beziehungen und Action für Jugendliche ab 16 Jahren ist sicherlich eine spannende Sache und geht auch ganz gut, wenn denn hier nicht zwei bis drei für mich fragwürdige Situationen vorkommen würden, die ich überhaupt nicht in Ordnung finde, vor allem weil sie einfach im Raum stehen bleiben, als wäre das vollkommen in Ordnung.
Manche Situationen finde ich recht langatmig in der Erzählung, wobei dies ein Stilmittel ist um Zeit zu simulieren. Da passiert teilweise über die Strecke recht wenig und erzeugt sicherlich auch das gewünschte Gefühl.
Im großen und ganzen ist die Geschichte mit dieser Internetseite, die Katastrophen auslösen kann, recht spannend, wobei dieser Teil der Geschichte nur langsam voran geht. Da bin ich dann doch ein wenig zu ungeduldig für.
Das Format Manga ist recht spannend, habe ich mich bisher noch nicht auseinandergesetzt, finde ich nun aber sehr interessant, da ich hier nochmal für mich in eine ganz neue Erzählwelt eintauchen kann. Neue Sichtweisen, da eben auch eine ganz andere Erzählweise. Wobei das nur für mich neu ist, und nicht so sehr für all jene die eh gerne Mangas lesen.

_______________________________________________________________________________________________________
Inhalt
Episode 10: Möglichkeit
Episode 11: Die Antwort
Episode 12: Tränen
Episode 13: Die Zukunft
Episode 14: Ein Gott der Zerstörung
Episode 15: Erscheinung in Roppongi
Episode 16: Zuflucht
Episode 17: Herzklopfen
Episode 18: PaPiCo

Seiten
216

Erscheinungsdatum
23.06.2020

Format
Softcover

Preis
7,99€

Zeichner

Autoren
Hiroya Oku

Verlag
Panini Manga

Lesestoff Manga Metal Punk