[Review] Spider-Man und seine Freunde

Spider-Man und seine Freunde, ein neues Buch aus der Reihe Panini Kids, welche sich, laut Buchrückseite, an eine Zielgruppe von Schulkinder, also einer Altersgruppe von 8+ richten soll.

Im Gepäck hat dieses Hardcover-Comicbuch drei Geschichten rund um den bekannten Spinnenmann. Zuerst, wie auch in den anderen Jugendbüchern von Spider-Man, eine einseitige Zusammenfassung wie er zur Spinne geworden ist. Und dann steigen wir auch schon in die Geschichte hier ein. Spider-Man und Chat sind sogleich auf der Flucht vor merkwürdig-geisterhaften Wesen, die überall sind und sich irgendwie wie Luft verhalten, also alles durchdringen können. Der Ursache dieser Wesen wird dann auch gleich auf den Grund gegangen und somit suchen sich Chat und Peter Parker einen Verbündeten, welcher es mit solchen Wesen aufnehmen kann und zwar den Magier Dr. Strange. Und dann, das sollte die junge Leserschaft dann zusätzlich zur spannenden Geschichte amüsieren, ist die Lösung komplett abwegig und lockert damit die gesamte Geschichte auf. Action und Humor vereint.

Humor gepaart mit Action ist auch ein Kernelement der nächsten Geschichte in der Spider-Man diemal von Hulk und Iron Man begleitet wird. Hier bekommten sie eine Aufgabe von Hercules, dem Spross vom Olymp. Sie sollen Hundesitten und zwar Kerberos und Orthos, die Wächter des Hades. Sehr große, merköpfige Hunde. Wohin dies führt lässt sich leicht erahnen.

Die dritte Geschichte hat dann etwas mehr Action und wird ein wenig düsterer, wie ich finde. Aber nicht sehr. Aber es wird schon mehr gekämpft und die Bedrohung der Helden steht hier mehr im Vordergrund. Hinzu kommt noch eine Zeitreise und damit begegnen Hulk und Iron Man ihre Version aus einer möglichen Zukunft die gar düster geworden ist. Um dies zu verhindern sind sie dann auch zu unsere drei Helden in die Gegenwart gereist um mit ihnen Einfluss auf den Lauf der Zeit zu nehmen und das schlechte, was da kommen mag und gerade schon im Gange ist, zu verhindern.

Auch diese dritte Geschichte weist humorvolle Elemente auf, die zum einen zu dem jugendlichen Spider-Man gehören und zum anderen diese Bücher für die junge Zielgruppe passend macht.

Mein Fazit: Ich sehe die Panini Kids Bücher immer noch wie ein Einstieg für junge Lesende um diese der Welt von Spider-Man und Co. nahezubringen. Die Geschichten sind einfach und kurz gehalten. Dazu noch mit einer Prise Humor versehen und nicht alzu düster und nicht alzu bedrohlich. Eben Zielgruppengerecht aber trotzdem mit einer ordentlichen Portion Action versehen.
Damit liefert das Buch für mich eine kurzweilige Geschichte und für jüngere Lesende sicherlich eine recht spannend und unterhaltsame Erzählung und, was sicherlich auch ein wichtiger Punkt ist, werden hier die verschiedenen Charaktere bekannt gemacht.

___________________________________________________________
Inhalt
Verdächtig magisch
Eine besondere Show
Mann isst nur einmal

Erscheinungsdatum
27.09.2022

Format
Hardcover

Seiten
84

Preis
12,-€

Autor
Paul Tobin

Zeichner
Alvin Lee
Matteo Lolli

Verlag
Marvel / Panini Kids

Comic Lesestoff