[Review] Black Cat – Auf Beutejagd

Black Cat, die als Kätzin verkleidete Felicia Hardy ist hier in diesem Comic als Einbrecherin, parodon, als berüchtigte Einbrecherin unterwegs. Zugleich steht sie irgendwie in einer Beziehung zu Spider Man, welcher aber irgendwie mit Mary Jane liiert ist. Um hier mehr zu erfahren, hilft am Ende nur ein Blick in dieses Comicbuch.

Warum? – Nun, ich will die Pointe hier nicht direkt zu Beginn lüften, denn dies macht die Geschichte selber schon recht zügig. Also lasse ich das hier einfach mal so stehen und auch wenn es um Spider Man und Black Cat, sowie um eine Hochzeit, inklusive ordentlicher Action und einem Raubzug geht, will ich die Vorfreude auf den Honeymoon hier nicht trüben. Sicherlich wichtig ist nur an dieser Stelle zu wissen, dass die beiden ab hier gemeinsame Sache machen werden und von der Hochzeit ausgehend das Abenteuer der beiden beginnt und so wie der Titel dieses Comic vermuten lässt, sind wir nicht auf Hochzeitsreise – sondern auf Beutejagd.

Der Fall ist dabei auch gar nicht so leicht, wie es vielleicht scheint, denn wir sind hier auf verschiedenen Ebenen unterwegs, an denen Ereignisse geschehen. Wie die sich dann wieder zusammenfügen, dazu kommt es dann später in der Geschichte. Vorrangig spannend ist hierbei der Einsatz von Spider-Man und Black Cat, aber natürlich auch die Aufgaben der bisher unbekannten Mitspieler in dieser Geschichte. Wobei die größte Action, aus meiner Sicht bei dem Hochzeitspaar vonstatten geht.

Später in der Geschichte treten dann noch weitere Figuren auf. Männer mit Maske eines bärtigen Gesichtes, mit Kutten und Gewehren. Heil Hydra ist der Gruß und auch wenn hier ein Überfall gerade stattfindet, so switchen wir trotzdem raus aus der Szene, zurück zum Hochzeitspaar, welches dann die Bühne ebenso grußreich betritt. Waffen, Schüsse, Action füllt hier an dieser Stelle die Erzählung und diese nimmt dabei ordentlich an Fahrt auf.

Nach dieser großen Story folgen noch weitere hier in diesem Buch, doch stehen sie nicht direkt im Zusammenhang mit der eben beschriebenen. Eher zeigen sie mehr über Black Cat. Über Felicia, ihr Leben, ihre Familie, ihr Verhalten und Handlungen. Rundum über sie als Person und als Eindruck in ihrer Rolle als Kätzin.

Im Finale gibt es dann noch eine temporeiche Geschichte, zusammen mit Wolverine und damit ist das Buch dann auch schon aus. Wobei die finale Geschichte dann wieder etwas komplexer ist, wie ich finde.

Mein Fazit:Was habe ich hier erwartet und wurde dies erfüllt? Ich empfinde die Geschichten hier ein wenig kompliziert zu folgen, wobei vor allem der Einstieg recht gelungen ist und eine spannende, teilweise rätselvolle Erzählung zu bieten hat. Aber insgesamt befinden sich halt verschiedene, eher abgeschlossene Erzählstränge hier in dem Band was dann immer wieder zum Abbruch der Atmosphäre im Lesefluss führt. Nichtsdestotrotz ist Black Cat eine gelungene Rolle, bei der es Spaß macht ihr in den Geschichten auf ihren Raubzügen nach Schätzen zu begleiten.

_______________________________________
Inhalt
Lass uns heiraten!
Das Date
Begierden
Mädelsabend
Taschenspielertricks Teil 1
Taschenspielertricks Teil 2

Erscheinungsdatum
29.09.2020

Seiten
148

Format
Softcover

Preis
18,-€

Autor
Jed MacKay

Zeichner
Kris Anka
Travel Foreman

Verlag
Marvel / Panini Comics Deutschland

Comic Lesestoff