[Video] Wisecräcker – Ska-DHS

Wisecräcker aus Hannover sind wieder am Start und haben mit Bakraufarfita Records ein neues musikalisches Zuhause gefunden. Und in diesem neuen Heim wurde nun auch schon der erste Song veröffentlicht.

Ska-DHS heißt das Stück und stammt von dem kommenden Album Vida en color. Der Song ist zusammen mit Frau Doktor, wie ihr dann auch gleich hören und sehen könnt.
Das neue Album der Wisecräcker wird am 10.03.2023 kommen. Erscheinen wird das Album auf CD, als Stream und auch auf Vinyl.
Von dem kommenden Album gibt es dann auch schon eine Tracklist:

01. Ska-DHS (feat. Frau Doktor)
02. No Wall Too High
03. Aluminiumallergie (feat. Olli Bockmist)
04. Spolier Alert
05. Vida En Color
06. Kein Radio
07. Manifest gegen die kapitalistische Gesamtscheiße
08. Hand It Over
09. Donna, Donna
10. Ego-Tier
11. Pop The Bubble

Hier nun kurz ein bisschen vom Pressetext, als Infos rund um die Band und die aktuelle Situation, welche zum neuen Werk geführt hat:

Wisecräcker (deutsch Scherzkeks) ist eine Ska-Punk-Band aus Hannover. Der so genannte Heavy-Metal-Umlaut, den ihrer Zeit Bands, wie Blue Öyster Cult, Mötley Crüe oder Motörhead, einführten, ist wohl auf eine starke Affinität der einzelnen Bandmitglieder zum Heavy Metal der 1980er Jahre zurückzuführen. Quelle: Wikipedia

Auch an Wisecräcker hat die Pandemie genagt. Januar 2021: die Mexico-Tour gecancelt, Festivals und Clubshows verschoben, Video- und Plattenrelease in weiter Ferne. Aber so geht es nicht weiter! Irgendwann ist der Scheiß auch wieder vorbei und dann wird gefeiert! Das war der Grundgedanke von Ska-DHS. Wisecräckers erster Gute-Laune-SkaPunk-Stanze, so ganz ohne „wenn und aber“, dafür aber mit Frau Doktor.

An dieser Stelle dann noch ein kurzer Rundumschlag, beziehungsweise eine kurze Kritik an dem Song und dem Titel. SKA-DHS heißt das Stück und ja, das ist kein N, sondern ein H in der Mitte des Titels. Ska-DNS, beziehungsweise DNA hätte an dieser Stelle noch ein wenig Sinn für mich gemacht, DHS bezieht sich an dieser Stelle aber auf eine Krankheit. Zwar mag die Band, dem Namen nach, Scherzkekse sein, doch sehe ich eine Begeisterung für Musik nicht als Symptom von ADHS an, so toll es vielleicht auf dem ersten Blick als Songtitel klingen mag. Hyperaktivität (übersteigerter Bewegungsdrang), Unaufmerksamkeit (gestörte Konzentrationsfähigkeit) und Impulsivität (unüberlegtes Handeln) mögen zwar, nach dem Bundesminsterium für Gesundheit, Symptome sein, die auch auf die Begeisterung für Ska zutreffen können, doch sehe ich hier eher eine veralbernde Auseinandersetzung mit ADHS. Hinzu kommt, das bei SKA-DHS, laut Text, kein Ritalin helfen würde und ferner noch eine Verharmlosung von Alkoholkonsum im Song stattfindet.
Es grenzt damit schon ein wenig an Ableismus, das ganze hier, auch wenn die Band vielleicht nur ihre Stimmung und eine gute Zeit beschreiben möchte.

Nun weiß ich auch das alle nur eine gute Zeit haben wollen und Wisecräcker sich wohl darüber freuen das es nach dem CoVid-Lockdown wieder losgeht mit der Party und das es bei dem Songtitel nur um ein Wortspiel handelt. Doch für Betroffene ist es nicht immer so leicht und auch nicht einfach nur ein Witz. Psychische Krankeiten und Krankheitsbilder sind für Aussenstehende vielleicht nicht so leicht zu erkennen, aber für Betroffene real vorhanden und erschweren es, teilweise, im Leben zurechtzukommen und sich zurechtzufinden. Und (SK)A-DHS ist nicht für alle eine gute Zeit, die sich einfach an- und wieder abschalten lässt. Und Alkohol ist bei psychischen Erkrankungen jetzt auch nicht die Lösung.

Nebenbei, die Websuche nach DHS führt zur Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen.

Wie dem auch sei, hier der neue Song von Wisecräcker.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
News