[Review] Little Brother – Mehr Punk, Weniger Hölle

Aus dem Hause Dr. Skap Records kommt hier der erste Longplayer von Little Brother.

Mehr Punk, Weniger Hölle ist hier nicht nur der Albumtitel, sondern Einstellung und das Motto der Veröffentlichung, welche mit dreizehn Stücken daherkommt, wobei Mehr Punk den Tonträger eröffnet und Weniger Hölle den Abschluß bildet. Und so liefert die Band hier deutschsprachigen, klassischen Punk ab.

Doch wie schon das Artwork vermuten lässt, kommt hier kein typischer Deutschpunk aus den Boxen der Stereoanlage, sondern druckvoller Punk mit durchdachten Texten, aus denen nicht nur Wut spricht, sondern die ihre Botschaften mit Worten zu beschreiben versuchen. Und so liefert die Band Lieder ab, die was mitteilen wollen. Lieder, die Melodien haben. Lieder mit Struktur, Soundelementen, die hier und da auf andere Gernes, wie den Rock’n’Roll verweisen. Lieder die eingängig sind, aber dabei auch ein wenig schrammelig und eben einfach Punk sind.

Das Songwriting bei Little Brother ist auch einer der Punkte, welche direkt auffallen. Die Lieder arbeiten mit verschiedene Stimmungen und lassen den Tönen auch immer wieder ihren Raum um ihre Wirkung zu entfalten. An Anspieltipp an dieser Stelle ist beispielweise der Song Stille zu nennen, der gut von diesen Momenten lebt und sich damit entfalten kann.

Mehr Punk, weniger Hölle hat in seinen dreizehn Liedern so einiges zu bieten und so lässt das Album, die Musik und auch die Texte sicherlich nicht in einem Hördurchgang erfassen. Für die Stimmung bestimmt, doch lassen sich hier und dort immer wieder Details und Feinheiten herausarbeiten und in den Liedern entdecken.

Mein Fazit: Wer nun auf druckvollen Punk steht, mit durchdachten Texten und einem rockigen, dichten Sound, welcher auch vor ruhigen Momenten und Melodien, sowie einiges an klanglichen Details nicht zurückschreckt, ist hier bei Little Brother sicherlich gut aufgehoben. Es bietet sich also an, einfach mal reinzuhören, zum Beispiel gleich hier weiter unten in den Albumstream, welchen ich verlinkt habe.
Also, hört in das Album von Little Brother rein, lasst euch überzeugen, vor allem von den verschiedenen Stimmungen der verschiedenen Lieder, womit die jeweiligen Themen der Lieder immer wieder unterstrichen werden.

_____________________________________
Tracklist
Mehr Punk
John ist zurück
Weder Moskau noch Washington
Kopf hoch oder Zahl
Stille
Nerven
Je suis Tyke
Auf die Liste! Fertig! Los!
Alles brennt
Rabe
Evin
Ich bin nicht verloren
Weniger Hölle

Erscheinungsdatum
Digital: 07.04.2023
Vinyl: Juli 2023

Label
Dr. Skap Records

Stream

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Punk / Oi / HC